Wollenberg

Höhenland
Der Bunker Wollenberg liegt an der B 158 und ist nur über einen 200 Meter langen Tunnel zu erreichen. Hier war man auf autarkes Überleben für mindestens zwei Wochen vorbereitet. Unter den Tarnnamen "Tushurka" befand sich in Wollenberg eine von insgesamt 26 Funkstationen in der Sowjetunion, Bulgarien, Polen und der CSSR und galt als eines der größten Staatsgeheimnisse der DDR. Auch nach der Wende, als das Gebiet sich selbst überlassen wurde, war die Existenz des Bunkers nur wenigen Anwohnern bekannt.Eine Gruppe engagierter Bürger wollte dem Zerfall des historisch bedeutsamen Areal nicht länger tatenlos zusehen und gründete den Verein "Militärhistorisches Sonderobjekt 301 Wollenberg e.V.". Diesem Verein ist es zu verdanken, dass das Gelände heute öffentlich zugänglich und wieder auf Vordermann gebracht wurde.
Adresse
Sternkrug , 16259 Höhenland
Öffnungszeiten

Führungen nach Voranmeldung

Eintritt

Führung (2,5 Stunden): 15,00 € (Ermäßigt: 8,00 €)

 
  • Ziel teilen