Schaugarten "Arche"

Heiligengrabe
Ein bisschen wie die biblische Arche Noah hat sich der Schaugarten "Arche" in Papenbruch die Bewahrung und Pflege alter und teilweise vom Aussterben bedrohter Nutztier- und Pflanzensorten auf die Segel geschrieben. In dem etwa 7.000 m² großen Pfarrgarten wachsen unter anderem Weizen, Hirse, Flachs, Gerste, Trauben, Äpfel, Birnen, Pflaumen, Kirschen und diverses Beerenobst, das hier lebende Bienenvolk findet in den zahlreichen Blumen- und Kräuterbeeten genug Nahrung. Außerdem haben hier Leineschafe und Zwergesel eine Heimat gefunden, auch mehrere Harzer Füchse (eine Art altdeutscher Hütehunde) leben und arbeiten hier. Ganze drei Quellen sprudeln auf dem Areal, durch das Quellmoor führt ein Lehrpfad, der über diese spezielle Landschaft informiert. 
Telefonnummer
+493394 72 13 22
Adresse
Papenbrucher Dorfstraße , 16909 Heiligengrabe
Öffnungszeiten

Mai - Mitte Oktober: Täglich 8:00 - 18:00 Uhr

Eintritt

Spenden willkommen

Ausstattung
WC
 
  • Ziel teilen