Friedrichshagen

Berlin
Mit 7,4 Quadratkilometern ist der Große Müggelsee der größte Berliner und sechstgrößte märkische See. An seinem Nordufer liegt der Ort Friedrichshagen. Gegründet bereits im Jahr 1753, war Friedrichshagen zwischen den Jahren 1890 und 1893 so etwas wie die heimliche Literaturhauptstadt Deutschlands, der Friedrichshagener Dichterkreis war weit über die Berliner Stadtgrenzen hinaus bekannt. Obwohl Friedrichshagen 1920 nach Berlin eingemeindet wurde, behält es bis heute etwas von seiner Dörflichkeit: Neben den prunkvollen Villen in der Villenkolonie Hirschgarten gibt es immer noch kleine Fachwerkhäuser und enge Straßen. Besuchenswerte Attraktionen Friedrichshagens sind auf jeden Fall der Spreetunnel und die Weltruf genießenden Gladenbekschen Bronzegießereien.
Öffnungszeiten

Jederzeit zugänglich

 
  • Ziel teilen